RIP

Hier möchten wir all unsere Begleiter eine eigene Seite schenken, denn Sie haben uns sehr viel Liebe geschenkt und dies ist das wenigste was wir für sie machen können.

 

Celine & Spike & Jamie, wir werden euch immer in unseren Herzen tragen.

Name:        Celine

Alter:          ca. 8 Jahre (Stand 2009)

Fell:            Rauhaar, Rot

Rasse:        Westfälischer Jagdterrier (warscheindlich)

gestorben: 14.01.2014

 

 

Eines schönen Herbstabenden wollte es der Zufall dass ich mit Jamie an der Limmat spazieren ging. Eine Frau kam mir entgegen und hatte eine süsse Hündin dabei. Jamie spielte gleich mit ihr, ich fragte die Dame was ihr Hund den für eine Rasse sei, doch sie sagte nur der Hund gehöre ihr nicht, und fragte mich ob ich die Hündin möchte?? Ich war natürlich geschockt und meinte nur, dass ich doch einen Hund schon habe, aber vielleicht kenne ich jemanden der sie gerne nehmen möchte. Die Dame erzählte dann mir die Geschichte wo sie die Hündin her hatten.

Ihr Mann und sie seien im Jura im Urlaub gewesen und fuhren durch einen Wald, als plötzlich ein Hund die Strasse überquerte. Sie hielten an und machten die Tür auf, blums der Hund sass im Auto. Sie hatte keine Plakette und stank fürchterlich. Sie fuhren dann auf die Polizei und meldeten den Fund der Hündin, doch sie wurde von niemandem vermisst.

Sie wollten Sie nicht in ein Tierheim bringen und nahmen sie mit nach Oberengstringen. Da die Leute leider keine Zeit hatten für den Hund suchten sie neue Besitzer und so kamen wir ins Spiel.

Mein Gedanke einen zweiten Hund zu uns zunehmen schwebte mir schon seit längerem vor. Denn wir haben ein paar mal bemerkt, dass wenn ein zweiter Hund mit uns Spazieren kommt, schauen die Leute uns nicht mehr so grimmig an. Mit einigen Überzeugungs-Kunst und ein bisschen Charme konnte ich Yves davon überzeugen die Hündin zu uns zu holen.

Am 08. Oktober 2005 um 20.00Uhr holten wir Celine zu uns.

 

 

Spike-Joshi

Rasse: Hauskatze
Farbe: Schwarz-Weiss
Geboren am 18. 05.2006 

gestorben am

  

 

 

 

Spike ist ein richtig frecher kleiner Kater. Der vor keinem Hund oder sonst was Angst hat. Er kam am 31.12.2007 zu uns ins Aargau. Seine Vorbesitzern mussten sich schweren Herzes von ihm trennen weil der ältere Kater nicht mehr ins Haus konnte wegen Spike.

Spike hat sehr viel flausen in Kopf und kann sich von einer quirligen Hundedamen wie Celine eben behaupten, darum haben wir uns für Ihn entschieden.

Jamie ist am 07.11.04 auf die Welt gekommen.

Gestorben am 05.06.07.

 

Zuchtname:     Jamie Amadeus Pewee's Shadow

Mutter:             Pewee-Aura, Mystery of Darkness

Farbe:              gestromt weisse abz.

Vater:              Chico

Farbe:              Weiss

Rasse:             Englischer Bullterrierer

 

Nach einem schweren Sommer 2004 entschlossen wir, mein Partner und ich etwas zu ändern, mehr Bewegung, besser abschalten können. Wir möchten uns gerne ein Haustier anschaffen. Doch was für ein Tier möchten wir? Yves wollte gerne ein Streifenhörnchen, da er als Kind mit solch einem Tier aufgewachsen ist. Mein Wunsch war eher eine Katze, mit ihr kann man Schmusen und zusammen Sachen unternehmen. Doch konnten wir aus Allergischen Gründen die Katze gleich wieder vergessen. Ein Hund? Wir wären gezwungen hinaus zu müssen (also hätten wir mehr Bewegung). Nach einigen Gesprächen entschlossen wir uns dass wir einen Hund zu uns holen. Doch da kam die Frage was für einen Hund? Einen Mischling einen Rassenhund und welche Rasse?

Wir stellten einige Anforderungen auf, die unser zukünftiger Hund erfüllen sollte:

    * Kurzhaarig
    * Kinderlieb
    * Intelligent
    * Behindertentauglich 
    * Maximal Knie hoch

Wir gingen ins Internet suchen und kamen schnell auf die so genannten Kampfhunderassen. Wir fanden uns also sehr bald in einer weiteren Diskussion wieder.

Sind wir den Anforderungen gewachsen für solch einen starken Hund?
Und können wir den dummen blicken und Bemerkungen widerstreben?

Wir entschlossen uns für die Rasse Englischer Bullterrier. Denn er erfüllte unsere Anforderungen  voll und ganz.

Nach einem kurzen Blick in die Tierwelt riefen wir auf ein Inserat an und mussten uns gleich ein paar Fragen gefallen lassen. Nach anfänglicher Skepsis ob wir überhaupt einen Hund bekommen würden, konnten wir noch am gleichen Tag die Welpen anschauen gehen.

Wir haben uns natürlich gleich in einen der drei Hunde verliebt und entschlossen uns diesen Hund in unsere Familie zu holen.

An dem07.Januar 2005 war es dann endlich so weit, Jamie kam zu uns.

 


Mittlerweile ist er stolze 14 Monate und er macht sich prächtig. Wir geniessen jeden Samstag die Hundeschule von Richard Fontana und haben einen menge Spass mit Ihm.


Doch seit dem 01.Dezember 05, hat sich einiges verändert. Wir müssen aufpassen wenn wir spazieren gehen, und werden fast 24 Stunden blöde angemacht. Leider kann Jamie im Kanton Zürich nicht mehr seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen (Kong spielen) sondern darf nur noch mit Maulkorb und Leinenzwang auf die Strasse.

 

Wir gehen seit dem Mai 05 in die Hundeschule bei Richard Fontana. Es macht uns riesigen Spass und ab dem nächsten Jahr besuchen wir noch die Agility-Kurse den die machen mir und am Jamie super viel Spass.