Wochenrückblick 2010

Aus der Sicht von Celine

4.12.2010

 

Nahuel ist heute genau ein Monat alt:-)

Viele Wochen und Tage sind in der zwischenzeit vergangen, und auch ganz viele wunderbare Dinge sind geschehen, daher entschuldigt uns für die späte Erneuerung:-)

 

23.11.2010

Mittlerweile gehört der kleine auch zu mir, denn draussen muss ihn kein anderer Hund zu nahe kommen, dann kriegt er es mit mir zu tun. Wenn Nahuel weint gehe ich immer schauen wo er gerade ist, und kontrolliere mein Frauchen ob sie auch schauen geht:-) Aber ich muss sagen sie macht das sehr gut, der kleine weint auch nicht viel.

Heute war noch eine Dame da, die hat den kleinen von Kopf bis Fuss angeschaut und gewogen, doch das hat am Nahuel gar nicht gepasst und somit hat er auch gleich die Waage angepieselt:-)

 

 

08.11.2010

Kamen Frauchen mit einem komischen Sitz und etwas kleinem das ganz anders richte als wir wieder nach Hause. Ich war total aufgeregt, was war den da im sitz drin, es bewegte sich ganz leicht. Ich durfte es abschnuppern und auch abschlabern. Das war für mich aber noch nicht genug, ich wollte am liebsten gleich das ganze kleine Wesen abschlabern, was mir aber verwehrt wurde..... Seither dreht sich zu hause alles um den kleinen Mann, wenn er weint wird geschaut warum, er kriegt tolle Milch, die ich auch gerne haben würde, und manchmal riecht er ganz komisch, dann will ich ihn immer sauber machen, dies darf ich aber auch nicht. So wie ich mitbekommen habe heisst das kleine Wesen Nahuel.

 

 

Am 04.11.2010

In der Nacht als alle noch schliefen, wurde mein Frauchen Wach und rannte zur Toilette, warum auch immer stellte sie die lichter an und war ganz nervös. Als sie dann Herrchen weckte, schnallte ich immer noch nichts. Ich schlief weiter. Um  halb 5 ging dann mein Herrchen mit mir spazieren eigentlich wie immer, doch Frauchen war auch schon wach und machte Frühstück für uns alle, dass war sehr eigenartig, dabei lief sie immer wieder aufs klo. Um sieben uhr, da geht normalerweise Herrchen aus dem Haus, ging er aber nicht, warum auch immer. Um halb acht waren dann Frauchen und Herrchen ins auto gestiegen und Frauchen kam lange nicht mehr nach Hause:-/

Nicki im Maxi-Cosi
Nicki im Maxi-Cosi

07.10.2010 - 22.10.2010

 

Seit dem 07. Oktober ist Frauchen nun ganz tags zu Hause. Was für mich natürlich super ist, denn dann kann ich sie den ganzen lieben langen Tag nerven:-) Nein ich bin natürlich eine ganz liebe und lass mein Frauchen auch in ruhe. Nur wenn ich raus will, dann muss sie mir gehorchen, doch das funktioniert nicht so... oder noch nicht, wie ich es mir vorstellen würde. Naja vielleicht krieg ich das auch noch hin, irgendwann.

 

Da mein Frauchen ja nicht mehr so lange spazieren mag, haben wir mal wieder was neues (altes) entdeckt, und zwar den Futterbeutel. Sie füllt ihn mit leckerlis und wenn wir auf einer Parkbank sind, schmeisst sie mir diesen  immer wieder mal weg, so dass ich ihn aportieren darf. Das macht mir unentlich viel spass und dadurch bin ich auch ausgelastet am Abend, und Frauchens Bauch geht es dann auch gut und das ist ja zur zeit die Hauptsache. Das komische Zimmer, dass so ganz anders aussieht als allen bisherigen Zimmern, weiss ich immer noch nicht genau was da dann rein soll. Im Bettchen ist noch niemand, und rein kommen tu ich auch nicht, ist nämlich viel zu hoch für mich. Naja vielleicht wird das geheimniss ja bald mal gelüftet.

 

Übrigens steht eine gepackte Tasche im Flur, dort hat es Kleider drinnen, ich glaube es sind Dosis ihre Kleider, aber wem genau die gehören weiss ich auch nicht, auch so was mystheriöses, wie das Zimmer.

30. August - 05. September

 

Nun ist alles wieder beim alten, meine Dosis gehen arbeiten und ich bleibe den morgen zu hause. Der Minusch, hat immer mal wieder schiess von mir, was ich gar nicht verstehen kann, denn ich bin doch so lieb und zurückhaltend, gehe nur auf in zu wenn er mich sieht und wenn er wegläuft, dann bleibe ich stehen. Am Dienstag habe ich einen neuen Trainingsleiter kennen gelernt, der ist sehr klein und schwarz und sehr sehr schnell. Es hat mir super viel spass gemacht hinter ihm her zu sprinten. Er ist leicht und fedrig.... nah wisst ihr wenn ich meine?

 

Am Samstag durfte ich nach langem entlich mal wieder mit meiner lieblings Pflegerin spazieren gehen. Wir gingen sogar wieder in den Stall, zu ihrem Pferd und dann gingen wir zu tritt spazieren. Dass hat mir super viel spass gemacht, so viel spass das ich am abend total erledigt war:-) Das ist doch ein Hundeleben alla klass.

14 - 29. August ( Handwerker-Ferien)

 

Diese Sommerferien, waren leider für mich als Hundi nicht sehr spektakuler, aber was solls, hauptsache ich bin bei meinen Dosis:-) Irgend etwas verändert sich bei uns massiv. Früher war im mittleren Zimmer immer alles von den Hundekleidern, doch in diesen zwei Wochen, wurde hier ein neuer Wind eingehaucht, und seither ist die Tür immer zu, ausser es kommt besuch, dann dürfen alle ins Zimmer hinein, auch ich:-)

Es sieht ganz anders aus als zu vor, aber dass könnt ihr alles genau Unser Kinderzimmer anschauen. Daher verrate ich jetzt mal gar nichts und schaut doch einfach dort vorbei.

Schwangere Bergente mit Wuschelhundi
Schwangere Bergente mit Wuschelhundi

02.  - 15. August

 

Nun ich verweile am morgen immer noch zu hause, mittlerweile habe ich mich ja auch daran gewöhnt. So muss ich nicht mehr bei wind und Regen ins Gehege und kann das schöne heim voll und ganz geniessen. Besonders am morgen wenn die Kater nach hause kommen, werden die immer fleissig beschnupert von mir:-)

Am letzten Freitag durfte ich mal wieder mit zum reiten, mein gott hat das spass gemacht! Ich liebe es ja wenn ich vorspringen darf und die zwei Pferde hinter mir her traben. Auf dem Stoppelfeld, wollte ich dann die Pferde ein wenig einheizen, doch mein Frauchen sprach ein macht wort und somit musste ich natürlich wieder die liebe Celine sein:-) Naja hat auch so spass gemacht.

 

Am Montag nahm mich mein Frauchen wieder mit zur arbeit, und am Mittag wusste ich auch wieso:-) Wir gingen meine Kumpels Lego (Jacki) und Guiness (Viszla) besuchen. Mein gott haben die sich über mich gefreut, ok auch im hab mich gefreut die entlich wieder mal zu sehen. Muss aber dazu sagen, dass ich also ganz schön brav bin im gegensatz zu den zweien. Die sind sicher immer mal wieder abgehauen, in die Felder hinein, oder Guiness rannte einem Schattenvogel nach?? Das würde ich natürlich nicht machen, bin ja auch schon einige Jährchen älter und schlauer:-)

 

Ach übrigens hab ich gesehen das sich Frauchens Bauch ganz arg bewegt. Also wenn ich den Kopf auf den Bauch lege dann bekomme ich immer so ein schupsen zurück, dass finde ich echt ulkig.

26. Juli  - 1. August

 

Seit genau dieser Woche, darf ich am morgen nicht mehr mit zur arbeit. Warum genau, weiss ich eigentlich nicht. Mein Frauchen kommt aber zum Mittag nach Hause und dann gehen wir spazieren. Danach bleibt sie auch hier, dass war früher nicht so.

Jetzt seit sie mehr zu hause ist, und ich auch, gehen wir aber auch nicht mehr so lange spazieren, was ich natürlich schade finde, aber irgendwie verändert sich Frauchen. Sie läuft anders und wenn ich mit ihr kuscheln will, steht da immer so der Bauch im Weg. Am Samstag hat sich doch wirklich einer getraut so knall dinger abzulassen, ich rannte auf die Terrasse und schaute zu, was den da so ein lärm machte. Da es aber so schön aussah, wartete ich bis es zu ende war und ging danach wieder rein. Der erste August, fand ich dieses mal etwas anstrengend, nicht wegen der knallerei, nein wir waren beim Opi im Garten und dort war es so heiss und wegen dem leckeren essen, durfte ich nicht frei umher spazieren, was natürlich sehr fies für mich war.

14. - 25 Juli

 

Diese Woche ging ja wie im Fluge, ich darf immer noch nicht an die Wunde, aber dafür heilt sie wunderbar, und ist nur noch einige milimeter gross.

Also kleine Ableckung bekomme ich immer einen riesiger Knochen zum kauchen, der ist so gross und schwer, fast so schwer wie ich.

 

Am Sonntag waren wir einen ganzen Haufen, einige Hunde kannte ich schon, andere waren mir fremd, aber ich konnte spielen und schwimmen und bellen... einfach Hund sein, dass war mal wieder richtig toll. Und das schwimmen hat mir besonders spass gemacht:-)

Unser Nicki
Unser Nicki

13. Juli

 

Genau heute vor zwei Jahren kam unser kleiner dicker Kater zu uns, namens Nicki:-)

Zu erst hatten wir ja schon mächtig schiess, dass der sich mit Celine nicht vertragen würde, denn er war sehr sehr dominat ihr gegenüber. Doch heute können sie sich nicht vorstellen ohne den anderen zu sein. Nicki hat sich super gut bei uns eingelebt und liebt uns in jeder Sekunde, dies zeigt er an seinen lauten lustigen ulkigen Tönen und auch an seinem schmusen, dass er jeden Tag mit uns betreibt, ob freiwillig oder unfreiwillig:-) Natürlich auch an seinen Geschenken an Tieren die er uns nach Hause bringt.

 

05 - 11. Juli

 

Am Dienstag abend bis und mit Freitag Abend durfte ich bei meiner Pflegi-Mami mit Dana und Sky sein. Dana liebe ich ja über alles, denn die ist immer so witzig und lustig mit mir. Der Sky, der ist noch so ein richtiger Wildfang, aber denn werde ich schon noch erziehen können:-) Ich musste zur Pflegi-mami weil ich ja die Wunde nicht in ruhe lassen wollte, und da Mutti mich nicht 100% beaufsichtigen kann wegen der Arbeit, hat sie mich weiter gereicht. Es hat mir mächtig spass gemacht bei den dreien und ich freue mich schon heute diese drei wieder zu sehen:-)

Meine Wunde mit Riffe
Meine Wunde mit Riffe

21 - 04. Juli 

 

Am Freitag durfte ich zum TA, wegen meinen kleinen vorderen Zähne, da wurden mir doch gleich drei Stück davon entfernt. Die haben schon gewackelt und auch gestunken in meinem Maul. Jetzt sind die Zähne weg und mir sollte es eigentlich pudel wohl gehen, doch leider ist es nicht ganz der fall. Denn nach dem ich vom Ta wieder zu hause war, hatte ich eine klaffende Wunde auf dem Oberschenkel. Niemand wusste da warum und überhaupt. Es sah nur extrem hässlich aus. Nun gut in der zwischen zeit hat sich eine Riffe gebildet, doch die hat mich so gebissen, dass ich sie am letzten Samstag einfach wieder entfernte. Doch das fand Mami gar nicht toll und ging mir mit direkt zum TA. Da bekam ich leckere schmerzmittel und eine lösung die sie mir jetzt immer auf die Wunde drauf machen und zu allem übel hat Frauchen noch einen Kragen für mich mitgenommen, denn ich jetzt immer anhabe ausser beim spazieren. Denn die wunde beisst mich so dermassen, dass ich sie einfach nicht in ruhe lassen kann....

Unser Bächlein (eher ein Fluss)
Unser Bächlein (eher ein Fluss)

14. - 20. Juni

 

Leider haben wir immer noch Baustelle zu hause, was das Wohnen nicht gerade sehr gemütlich macht, hauptsache ich hab mein Bettchen, dann bin ich glücklich:-)

 

Nicki und Minusch, streiten sich immer mal wieder, da fliegen echt die fetzen, ähm ich meine das Fell, dann will ich herbei kommen und dann faucht mich Minusch auch noch an, dass finde ich nicht gerade fair.

 

Die letzte Woche hat es ja super schlimm geregnet, so musste ich nicht im Gehäge verweilen sondern durfte im trockenen Auto bleiben. Als wir dann aber spazieren gingen, haben wir unser süsses Bächlein nicht wieder erkannt, denn das war dann ein Fluss.

Cheminee
Cheminee

01- 13. Juni 2010

 

Seit dem siebten Juni sind wir auf einer Baustelle zu hause. Meine Dosis haben sich so ein ding einbauen lassen, dass warm gibt aber nicht allzu warm, man muss selber Holz hinein tun und anfeuern, wie dieses riesen Teil heisst weiss ich nicht mehr.

 

Leider werde ich nun immer älter, und ich merke es selber auch. Denn mir fällt demnächst mein erster Zahn aus meinem ach so schönen Gebiss. Ich bin natürlich auch ein wenig traurig darüber, denn ich fühle mich immer noch fit und munter, wie vor einigen Jahren, aber es ist halt schon so, es werden alle älter auch ich:-)

 

Nicki, macht mal wieder radau zu hause, der kann ja Miauen, so verschieden, dass kann ich mit Bellen nicht erreichen. Etwas gutes hat es, er bringt wieder reichlich an Tier nach Hause, gestern wars mal wieder eine Amsel, und eine Maus. Ich muss ihm einfach noch beibringen das er diesen doofen Spitzmäuse nicht nach Hause bringen soll.

22 - 31. Mai 2010

 

 

Am 22. Samstag haben mein Herrchen und Frauchen ein Fest gefeiert mit ganz vielen Leuten. Ich durfte auch dabei sein, da Jandu und Bagiro auch da waren, nur die durften frei umher laufen und ich war an einer langen Leine gebunden, warum weiss ich auch nicht so genau, aber der Wald in der nähe wär schon sehr interessant gewesen wenn ich diesen beschnuppern hätte dürfen. Naja dafür wurde ich mit reichlich essen verwöhnt, ich bekam eine Bratwurst, Kartoffeln, klaute mir noch kuchen vom Teller und und und.... ach das war ein festessen für mich:-)

 

Den Katzis geht es sehr gut und Minusch hat sich richtig gut eingelebt bei uns, er geniesst mittlerweile sogar kuscheleinheiten mit frauchen, nur mich lässt er immer noch nicht so nah an sich ran, aber auch das wird noch kommen:-))

 

 

Mai

 

Frauchen spricht:

Und wiedermal gibt es neuigkeiten *jippi*

Beim letzten Arzt besuch wurde uns entlich mitgeteilt was das Baby für ein Geschlecht hat, und wie mein Gefühl bereits sagte, war es auch so: Es gibt einen JUNGEN.

 

Celine:

Also jetzt muss ich euch mal was erzählen, der zweite Kater hat es sich ja wirklich gemütich gemacht bei uns, er schläft mittlerweile sogar im Bett, wenn er möchte, natürlich nur Tagsdurch, in der Nacht währe ich ja noch im Zimmer.

An einem Abend, gab es für alle essen, beide Katzen waren um Frauchen herrum und ich natürlich. Der Kater hat mich wohl total vergessen, streift an mir vorbei und bleibt vor der Küche stehen. Da denke ich noch, cool, jetzt kann ich ihn beschnuppern, also gesagt getan, doch der Kater hat sich so erschrocken ab mir, das er sich umgedreht hat und mir gleich eins geklöpft hat. Dann bin ich erschrocken, und seit her bin ich immer ganz vorsichtig wenn der Kater da ist, ich will ihm ja nicht angst machen. übrigens heisst jetzt der Kater Minusch, aber er hört eh nicht auf den Namen:-)) Nicht so wie ich.

 

 

 

 

Das sind die winzigen Fusssohlen
Das sind die winzigen Fusssohlen

29.03. - 25.April

 

Huff, jetzt ist aber sehr viel Zeit vergangen, muss echt mal mit Frauchen schimpfen, dass geht doch so nicht weiter....

Naja, sie hat ja eine gute Ausrede, denn wie ihr dem Foto entnehmen könnt ist mein Frauchen schwanger:-) Also ich freue mich schon riesig auf den zwerg, besonders wenn er mit Guzli umher krabbelt und ich immer mal wieder dieses klauen kann. Das liebe ich nämlich an kleinen Kinder, die haben immer ganz leckere sachen in den Händen, die ich auch so gerne habe:-)

Die Zeit mit Jandu ist wieder vorbei, der war ja manchmal schon etwas mühsam. So ging ich jeden Abend gegen 20.00uhr in den oberen Stock, dann hatte ich nämlich meine ruhe von ihm. Aber zum spielen muss ich schon gestehen fehlt er mir schon sehr.

 

Seit dieser Woche, konnte ich entlich den zweiten Kater von nah beschnuppern, er hat nämlich fast keine angst mehr von mir. Ich komme ins Wohnzimmer und er kommt zu mir und wir beschnuppern uns gegenseitig. Wenn ich mich dann aber etwas hastig bewege, springt er schnell in die Höhe, aber das ist noch halb so wild.

26. - 28. März

 

Seit dem Donnerstag abend, ist Jandu bei uns zur Ferie. Die Omi ging mit ihrem Freund weit weit weg, und da kann der Jandu nicht mit. Ich finde es ja lustig wenn er bei uns ist, denn dann kann ich mit ihm machen was ich will, denn ich bin der Boss zu hause:-) Sogar unser zugelaufener Kater Micki, lässt sich nicht stören von unserem jungspund Jandu. Was mich aber echt nervt an dem kleinen, der kann nach dem spazieren, nach Hause kommen und das erste was er macht, ist mich wieder angreifen, ich will doch meine ruhe....ok, ich verschwinde dann einfach in den oberen stock und er bleibt unten.

01. - 25. März

 

Frauchen will auch mal was erzählen:

Da wir am 22.03.2010 unseren grossen Tag hatten, wurde diese Seite zur zeit nicht mehr so viel aktualisiert, dies wird sich aber sicherlich wieder ändern, denn der erste teil unserer Hochzeit ist vorüber:-)

 

Celine:

Das Wetter gefällt mir zur zeit besonders gut, denn es ist warm und die Sonne scheint. Dann kann ich wieder ins Wasser gehen und mit allen anderen umher springen.Wenn es so schön war ist, gehe ich auch wieder richtig gerne ins gehege, aber bei Schneefall und eiserne kälte, bleibt eich lieber im Auto oder sogar zu hause.

 

Der neue Kater, habe ich bereits akzeptiert und werde ihn auch nicht mehr so schnell begrüssen oder stürmisch von meinem bettchen aufstehen, denn er hat sonst echte Panik. Was ich sehr schade finde, denn ich mache ihm ja gar nichts, und Nicki zeigt dies auch jedes mal aufs neue. Am Sonntag haben wir dann zu dritt geschlafen, der Micki lag gemütlich auf dem Sofa, ich in meinem Bettchen und Nicki auch auf dem Sofa. Das fanden alle ganz toll, dass wir zu dritt hier geschlafen haben.

Zugelaufner Kater Micki
Zugelaufner Kater Micki

21. - 28. Februar

 

Aus Nickis sicht:

Nach dem wir jetzt zwei Wochen Celine-Freie Bude hatten, und sogar eine Woche Dosi-Freie Wohnung hatten, hat sich meine Freundin sehr gut hier eingelebt. Sie kommt jeden Tag mit mir essen und wir jagen sogar gemeinsam unsere Mäuse und bringen sie dann zu mir nach Hause:-) Nach genaueren betrachten meiner Freundin von meinem Herrchen und Frauchen wurde kurzer Hand entschieden das es keine Freundin ist sondern ein Freund und der ist sogar Männlicher als ich, denn er hat seine Eier noch. Egal hauptsache ich bin der Boss hier im Hause. Da Celine am Sonntag dann wieder zu uns kam, hatte mein neuer Kumpel gar keine Freude an ihr. Auch mein vorführen dass sie nichts macht, hat ihn wenig beeindruckt. Da hat ihn dann Frauchen einfach gepackt und zur Celine hin gestellt, aber er hat solche Panick das der im Hochenbogen aus dem Törchen flog. Danach kam er lange nicht mehr und frauchen war sehr traurig, dass sie dies so gemacht hatte. Ich konnte sie aber wieder beruhigen, denn er kommt immer noch zu uns nach hause, halt nicht mehr ganz so entspannt wie früher, aber der wird das schon noch lernen:-)

 

Aus der Sicht von Celine:

ich habe die Ferien sichtlich genossen, denn bei Omi muss ich nie so 100% gehorchen wie bei Frauchen. Nur der kleine Racker hat mich manchmal echt zur weiss-Gluht getrieben, aber ich habs ja überlebt und überstanden und ganz tief im Herzen hab ich den kleinen Ja super gerne.

Seit Sonntag habe ich immer das gefühl das ich doppelt sehe, irgendwie habe ich das Gefühl das Nicki auf einmal doppelt im Haus herum schwirrt, aber bis ich es genauer sehen kann, ist es wieder nur eine Katze....sehr komisch...werde dies aber weiterhin beobachten:-)

 

links Nicki ich und rechts meine Freundin
links Nicki ich und rechts meine Freundin

13. - 20. Februar

Nicki will mal was erzählen:

Ich habe seit einiger Zeit eine super tolle Freundin. Am Samstag morgen miaute ich laut stark in der Wohnung, bis Frauchen meine Futterschalen auffüllten. Danach ging ich raus und kam nach ca. 15min. mit meiner Freundin zurück. Sie lief direkt auf die Futterschalen zu und ich lies sie friedlich mein essen fressen. Danach ging sie gleich wieder hinaus, doch sie kam dann von alleine wieder hinein und untersuchte das ganze Haus. Im oberen Stock fingen wir dann an zu spielen, dass wurde ihr dann ein wenig zu grob und so versteckte sie sich unter einem Regal. Ich liess sie dann alleine und somit kam sie von alleine wieder runter. Meine Dosis, hatten sichtlich freude an meiner Freundin, denn sie streichelten sie und sprachen mit ihr:-) Draussen haben wir dann weiter herum getollt, dass ist so lustig mit ihr. Da ja Celine in den Ferien ist, musste ich mir doch jemand neues als Freundin suchen.

 

1. - 12. Februar

Seit es so eisig kalt ist, gefällt mir der Morgen besser im Auto. Ich will zur zeit gar nicht raus, somit verbringe ich den Morgen in meiner gemütlichen Hundebox und am Mittag holt mein Frauchen mich ab und wir gehen wie immer spazieren. Danach gehe ich freudig in mein Gehege, da es immer was leckeres zu futtern gibt.

Jetzt habe ich sogar freude einem Ast hinter her zu rennen und ihn dann auch wieder zu bringen, und dann wieder hinter her zu sprinten.

Am Freitag kam mein kleiner Kuppel mit zum spazieren, Jandu war mit seinen Dosis hier. Meine güte musste ich ihm wieder zeigen wer der Boss ist, denn hab ich aber schön in den Schnee gesteckt:-) Wir haben sogar ein einem Ast gemeinsam gezogen, dass macht mir ja super viel Spass, aber Jandu hat noch ein wenig angst vor mir, er weiss nicht wie ich damit umgehe, dafür möchte ich doch so gern dass er mit mir spielt:-)

Nach dem spaziergang nahm mich meine Omi gleich mit in die Ferien. Da verweile ich jetzt ganze zwei Wochen, bis Frauchen und Herrchen aus dem Ski-Urlaub zurück kommen. Darum darf jetzt mal wieder Nicki zu wort kommen:-) Hoffe er geniesst die Zeit ohne mich.

 

Schnee liebe ich
Schnee liebe ich

25. - 31. Januar

 

Diese Woche war ja nur eines brissant, und zwar der liebe Schnee.

Am Morgen gehe ich gar nicht mehr aus dem Auto raus, wenn Frauchen im Geschäft angekommen ist. Ich warte lieber im geschützen Auto bis Mittag ist und dann gehen Frauchen und ich spazieren, und wir spielen jetzt immer, denn durch den Schnee bin ich richtig wild und ich sprinnte durch die gegend, was das Zeugs hält. Früher hatte ich nicht so viel Spass am Schnee, aber mittlerweile gefällt er mir richtig gut, besonders dass ich immer wieder einen Schnauze voll nehmen kann. Am Samstag wollte ich meinem Frauchen zeigen wie selbständig ich bin und lief über den Fussgängerstreifen ganz alleine und wollte rüber auf meine Piesel-Wiese, doch Frauchen war nirgends zu sehen, aber zu höhren, denn als ich über der Strasse war pfiff sie mich zurück, und so musste ich wieder zu ihr her trotten. Sie war sehr entäuscht von mir, obwohl ich ihr doch nur meine selbständigkeit zeigen wollte:-/

Nicki hat noch eine neue Kollegin, die ab und zu mal zu uns nach Hause kommt, die schleicht sich einfach in unser Haus hinein, durchs Katzentörchen kommt die zu uns nach Hause, und ich habe es nicht mal kapiert das es nicht Nicki war.

Todmüde
Todmüde

18 - 24. Januar

 

Oh, jetzt hat es wieder toll riechende Mädels hier, und alle Rüden denken ich gehöre auch dazu. Doch das finde ich gar nicht lustig, die Rüden können mich sichtlich nerven.

Jetzt wo es wieder wärmer ist, kommen die tollen Mäuse wieder hervor und ich kann es kaum erwarten wenn ich die erste wieder erwische, mmmhh so lecker:-)

Am Mittag krieg ich jetzt immer ein tolles Eintagskücken, ich lieb die so sehr, dass ich es kaum erwarten kann wen wir vom Spaziergang zurück kommen, bis ich die Kücken erhalte (keine sorge, die sind bereits tod)

Am Samstag waren meine Kumpels Lego (Jacki) und Guiness (Viszla) mit mir in der Hundeschule von Selina. Da durften wir an Wienerli und Karrotten vorbei spazieren ohne das wir sie auffressen. Das fand ich gar nicht lustig, denn ich liebe diese zwei Dinge zum fressen. Naja, mal schauen wer beim spazieren ohne Leine schneller ist, ich mit Schlingen oder Frauchen:-) Aber gespielt haben wir wie die wilden, Guiness rannte vorraus, Fly (Schnauzerhündin) hinter her und ich dazwischen, doch das war keine gute Idee, denn Fly hat mich nicht gesehen und überrollte mich einfach, egal ich aufgestanden und wieder hinter her, bis ein Jack bei Guiness in die Beine zwickte und er sich umdrehte und wer stand neben ihm? Ich natürlich und so habe ich seinen Unmut abgekriegt, naja dann lief ich wieder meiner Nase nach:-)

sie liebt es kuschlig
sie liebt es kuschlig

04 - 17. Januar 2010

Die erste arbeits Woche war so lala, dass Wetter war ja super, aber nicht für mich wenn ich die ganze Zeit draussen sein muss. Na zum glück werde ich immer warm angezogen, so dass ich mich in die vielen Decken einkuscheln kann:-)

Am Montag und Dienstag durfte ich wieder mal bei meiner lieblings Pflege-Mami sein, da Frauchen verreisen musste. Es war ein Traum, wir sind spaziert und spaziert, bis wir nicht mehr konnten, und der tolle Schnee animiert mich immer zu spielen.

Am Mittwoch und Donnerstag durfte ich dann zu hause bleiben, denn es war so kalt, dass ich nicht nach draussen wollte, da sagte Frauchen ok bleib zu hause.

Am Freitag musste ich dann aber schon wieder mitgehen, ok es war dann auch nicht mehr so arg kalt und der Schnee verschwindet auch allmählich.

Am Wochenende, waren wir mal wieder in einer Stadt unterwegs und ich hatte mein schönste Jackchen an, der mit dem Tiger drauf. Ich war ein echter Star, an der Leine, die Leute hatten sehr viel freude an mir, dass hat mir auch sehr gut gefallen, wenn ich im Mittelpunkt stehe. Am Sonntag habe ich dann eine ganz lustige muntere Beagel-Dame getroffen und wir spielten was das zeugs hielt.

Dana & Sky
Dana & Sky

01. Januar - 03. Januar

Nun ist es wieder so weit, ein weiteres Jahr ist vergangen, und wir Vierbeiner haben den Silvester unbeschadet überlebt. Wir hatten Besuch von unserem jüngling der Familie: Jandu, der kleine Freche Hund von meinen Dosis ihrer Mutti. Er war gar kein feiner am Abend, er hat an ganz vielen ecken ein kleines Pipi-Lacke hinterlassen. Ihm war es sichtlich egal, mir aber gar nicht, finde solche schweinereien immer ganz ecklig. Nicki, der lausser ging kurz vor elf Uhr am Abend raus, obwohl er doch so grosse angst hat vor den knallern, aber dieses mal hat es ihm anscheinend gar nichts mehr ausgemacht. Er kam aber auch erst gegen drei Uhr am morgen nach Hause, warum auch immer. Am Samstag war meine alte Kollegin Dana da, mit ihrem Jungspund Sky. Mein Gott ich musste, denen zweien ja meine Dominante Seite zeigen, dass war echt stressig und dennoch amüsant, denn ich konnte mal so wieder meine chefige Seite raushängen. Nach einem 1.5 stündigen Spaziergang, waren wir alle sichtlich ermüdet und genossen ein wenig schlaf auf dem bequemen Sofa. Die Dosis, haben ja geschwätzt was das zeug hielt, aber sie waren sehr anständig und haben uns nicht aus dem Schlaf geholt:-)