Flumsi

Am Weekend waren wir in den Flumserbergen, leider bei schlechtem Wetter. Aber tollem Ort,Geschichtlichem Hintergrund, Stall, Guter Gesellschaft. Tolles essen, nur etwas kalt...


Ein Lieber Freund von Mann feierte Geburtstag und da durften wir als Familie mitkommen. Dies haben wir als Anlass genommen und gleich eine Übernachtung im Berühmten Bergheim gemacht. Am Samstagnachmittag kamen wir bei strömendem Regen an. Mein Mann war DJ und so haben wir etwas Musik gemacht. Nahuel hatte etwas Anlauf Schwierigkeiten, aber wir kennen ihn ja und wer im Zeit und Raum lässt, kommt er auch schnell und öffnet sich. So ging es nicht lange, hatte er schon einen neuen Besten Freund, der liebe Thomas, der Barkeeper :-) Bei ihm durfte er Eis crashen :-) das hat ihm natürlich sehr gefallen :-) Wir waren mal wieder die jüngsten, klar ist nicht so schwer wenn man an einem 60ger Geburi ist :-) Dennoch war es gut und gemütlich, ähm ja nicht auf das Wetter oder auf den Stall bezogen, denn ich hab viel gefroren, aber das ist bei mir auch nichts neues :-) Es gab dann noch eine Show Einlage mit Pois, keine Ahnung wie man das schreibt :-) Farbige kugeln die geschwungen werden :-) Danach schlief Nahuel ein und gegen 23uhr gingen wir ins Hotel zurück, denn am Morgen hiess es brunchen. Na die Nacht war alles andere als gut.... Mann und ich haben kaum geschlafen. Es war warm, laut... ach ihr wisst ja wie es ist wen man an einem fremden Ort schläft... Gegen 7uhr war Nahuel wieder wach und weil er schon hunger hatte gingen wir also zuerst im Hotel noch etwas Frühstücken, danach liefen wir dann knapp 2 km zum Festhaus, damit wir uns auch noch bewegt haben :-) Und unser Sohnemann läuft das also schon super toll mit. Wir hatten gerade mal ca. 30min für 1.7 Kilometer. Wow! Nach dem Brunchen und aufräumen gings dann nochmals diese 1.7kilometer zurück zum Hotel um von dort aus  nach Hause zu fahren. Oh neh wir fuhren zur Nana, weil es noch einen Apero mit Überraschung gab. Nur was die Überraschung sein konnte wusste niemand. So waren wir alle gespannt und nach einem guten Apero gings dann los... Wir durften ein DVD schauen, da sah Nahuel seinen Papa als Teenager sehen Leandro seinen Paps. Und ich konnte alle drei als Kinder sehen :-) Es war richtig lustig und witzig :-) Diese Überraschung ist gelungen :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0