Happy Weekend

Am Freitag abend hiess es, ab in die Badi, Zeltnacht steht an! Yeah wir hatten wirklich einen tollen Tag erwischt, den besten seit wir dabei sind.  Es war heiss und warm und einfach gigantisch. Zuvor holte ich noch Nahuel beim Omi ab. Natürlich mit genügend Zeit eingerechnet, denn ich kenne ja mein Kind, er braucht immer etwas länger um sich von jemandem oder einem Ort zu trennen. DAnach gingen wir liebe Kollegen in Höngg holen denn wollten es auch wissen, wie es so ist mit einem Zelt im Freibad zu übernachten :-) Da wir am Nachmittag ankamen konnten wir noch das Wasser geniessen und das tat richtig gut! Es war ja so heiss am Freitag. Ab 18.00Uhr durften wir dann das Zelt aufbauen. Durch etwas übung, hatten wir unseres sehr schnell aufgebaut und alles Schlaf bereit gemacht.

Danach gönnten wir uns eine weiter Abkühlung denn es war ja immer noch heiss.  Bis es um 20.15uhr essen gab. Herrlich frische Salate und leckere Spaghetti mit einer Ungarischen Spezialität namens Langos. Es war genial ausser die doofen Wespen, echt dieses Jahr ist es wirklich schlimm. Wir sehnten uns auf Dunkelheit, denn dann gehen auch diese Teile schlafen und lassen uns in Ruhe. Besonders Nahuel war jedes mal voller Panik, klar er wurde ja erst am Montag gestochen, aber das geschreie, kann auf die Nerven gehen. Für die Kinder gab es dann ein Tolles Shirt zu bemalen, was sehr grossen anklang fand. Dann gabs noch ein Feuerwerk, wie jedes Jahr mit einer kleinen Start Panne :-) Danach lief es aber wunderbar :-)

Dann gegen 24.00uhr probierte man schlafen zu gehen... aber das gelang trotz Ohrenpax mir nicht so richtig... diesmal konnte ich zumindest gut und bequem liegen, aber die Ohren, der Lärm, naja ich bin da halt etwas empfindlich... Irgendwan schlief auch ich ein, bis gegen 3.00uhr wieder Lärm war und ich gleich noch aufs Klo lief, ja das ist ein weiterer weg als zu Hause :-) aber spannend, dabei habe ich dann noch die Badi-Katze gesehen, die wie unser Silver aussieht nur etwas länger Beine hat :-) Danach schlief ich bis halb sieben fast durch... dann schäperte der Froschdeckel, aha die Bademeister waren wach und fingen ihre arbeit an, danach hörte man die Putzmaschine umherfahren und der Zeltplatz erwachte langsam :-)

So sah es im Zelt aus :-) wie ihr seht ich war die erste wache Person im Zelt :-) Das Frühstück war dann genau richtig, und weil es so schönes warmes Wetter war, blieben wir bis 15.00Uhr im Freibad. Dazwischen haben wir wieder abgebaut und alles ins Auto geschleppt und die lieben Kollegen von Zürich noch schnell zum Bahnhof gefahren.


Am Abend war dann noch die Einweihungssparty von der lieben Andrea und Reto. Dort hatte es drei Mädels und Nahuel und nach einer langen schüchtern Phase haben sie dann alle vier ganz toll gespielt und wir hatten lange Zeit kein Kind, geschweige Kinder um uns herum... Sie haben Wasserballone  gemacht und alle waren klitsch nass :-) Herrlich bei diesem Wetter. Es war ein richtig gemütliche Einweihungsparty.


Der Sonntag sollte dann endlich mal etwas kühler werden, zumindest am Morgen, als ich mit Dudi unterwegs war, war es herrlich frisch. In der zwischen Zeit, fuhr Yves mit Nahuel nach Lupfig an den Festplatz vom Slow UP dort traffen sie seinen Vater und seine Frau. Ich kam dann später dazu. Irgendwann fuhren wir dann von Lupfig nach Brugg es war genial gemacht, etwas schlecht beschildert teilweise... aber es ging, nur wenn man sich finden wollte, denn Andrea und Reto kamen auch noch dazu, war das alles etwas sehr schwierig... aber wir haben es dann geschafft! So konnten wir dann doch noch einige Stationen gemeinsam fahren, bis es zu ende war. Wir haben sie dann nach Brugg begleitet, denn dort stand ihr Auto und wir fuhren mit dem Fahrrad wieder heim, natürlich im Regen, der jetzt extrem runter kam... mit einigen  Umwegen haben wir es dann auch noch nach Hause geschafft denn da standen Andrea und Reto auch schon :-)

Als krönender Abschluss gönnten wir uns alle Pizza's und Kebaps :-) Ach es war herrlich dieses Weekend :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0