Rückblick vom Weekend

Der Freitag war noch recht gemütlich, da kam spontan der kleine Mann von Nahuels Gotti zu uns, damit sie in aller ruhe mit der kleinen ins Schwimmen konnte. Wir waren draussen bei der Post und auf dem Spielplatz, John war super drauf, nur Nahuel mal wieder nicht... klar John ist nicht mehr mein Bester Freund, warum auch immer... 


Zu hause kam dann Gotti auch noch und wir assen gemeinsam leckeres Zürcher Geschnetzeltes und es schmeckte allen super gut! Was mich sehr freute :-) 


Der Samstag war dann voll gepackt mit schönem Wetter und am liebsten hätten wir wohl 100 Dinge gemacht, aber zu erst mussten wir entsorgen gehen, damit wir nachher an den Tulpenzwiebelnmärt gehen können, da war so nix los das wir am liebsten dort oben geblieben währen, aber nein wir liefen dann heim, holten noch einen genialen Kürbis Long the Nice super einfach zum schälen :-) Um dann zu Hause die gekauften Berliner zu mampfen und dann einen sehr sehr mühsamen Spaziergang zu machen, Kind war total kaputt und wollte es sich nicht eingestehen.... naja bei dem tollen Wetter will man ja auch nicht schlafen oder, naja irgendwann, nach 100 Weinanfällen waren wir dann auch zu hause und begannen mit unserem leckeren Herbsteinläuten essen " Raclette" gab es. Och das war wirklich super lecker und ich sprich wir haben uns alle voll gestopft :-)


Am Sonntag hiess es dann früh aufstehen, Frühstücken um dann einen kurzen Besuch zu bekommen von Omi und Opi die tolle Schuhe brachten für Nahuel (natürlich auf meinen wunsch :-)) danach hiess es ab ins Restaurant zum Geburtstagfeiern von einem guten Freund, der 40. wurde. Wow das essen war genial, nur etwas heiss im Restaurant, aber wir hatten es alle sehr gut und lustig zusammen, Nahuel hat sich auch prächtig unterhalten. Nach Vorspeisen, Hauptgang und Kuchen, mussten wir uns noch bewegen und da kam der Slow Up in Männedorf gerade richtig, so fuhren wir husch rüber und besuchten gleich noch Nonno und Nonna :-) wir rasten auf der Strasse umher, einfach genial wenn einem die Strasse gehört und der neue Belag ein Traum für Inliner :-)

Danach gings noch auf Besuch zu ihnen und am Abend fuhren wir dann wieder heim :-)


Ach freue mich auf die baldigen Ferien, wenn wir nicht mehr so früh raus müssen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0