Weekend ohne Männer

Das fing ja gut an, versprochen wurde, die Männer verlassen am Freitag um 16.30uhr das Haus, doch es regnete in Strömen, so haben die Grossen Männer per Telefon entschieden das der Start auf den Samstag in der Früh verschoben wird, ok... dann halt eine weitere Nacht mit den Männern :-) Sanft durften wir dies Nahuel auch noch erklären :-) aber er hat es irgendwie verstanden.


Also machten wir leckeres Abendessen und wollten einen Film anschauen, doch die liebe UPC machte uns da einen Strich durch die Rechnung, auch nach anrufen ging immer noch nichts, immerhin war die ganze Schweiz betroffen und nicht nur wir :-) Also schauten wir halt was im Fern kam. Es war gerade mal 19.45uhr als Kind zu mir sagte : Mami ich will is Bett! Gesagt getan, er war so müde, da habe ich ihn hoch gebracht und schwups schlief er :-)


Morgens um sieben klingelte mein Wecker, Manns seiner etwas früher :-) Kind und Mann assen schon Frühstück denn wie oben geschrieben um acht ging es los, Juppi und wirklich kurz vor Acht wurden meine Männer abgeholt. 


Alle waren gespannt wo es hin geht und wie es dort ist :-)



Sie fuhren mit dem Auto an den Bootsplatz mussten dann aufs Boot umsteigen, was natürlich für alle cool waren.

Danach fuhren sie an einen Zeltplatz und stellten dort hier Nachtquartier auf. Um dann ein Restaurant aufzusuchen um ein leckeres aber Teures Käsefondue zu verschmähen :-) 

Danach wurden noch Eidechsen gejagt, dabei ist Nahuel ins Wasser gefallen, zum Glück war Nico dabei, er konnte ihn halten, sonst wäre es sehr gefährlich geworden denn das Wasser war mehr als Knietief....


Irgendwann schliefen alle :-)


und am morgen in der Früh wurde dann wieder alles zusammen gebrochen und mittels Boot zurück zum Auto um dann gegen 13uhr zu Hause zu sein.


Es hat allen viel Spass gemacht!


Ich war in der Zwischenzeit, also am Samstag reiten ganz gemütlich natürlich, gönnten uns dann ein Imbiss bei MC Doof um dann frisch geduscht einen coolen gefährlichen Film gemeinsam anzuschauen. Sinister hies er, für alle gruusel Fans, der ist genial! Um dann doch noch beruhigend schlafen zu können schauten wir dann Dorathy an, der war nicht grusselig aber sonst schlimm, aber auch sehr interessant... nach dem Schlafen, gings am Sonntag morgen erneut auf die Pferde :-) es war herrlich und die Erfolge von dem Platztraining machen sich im Gelände bemerkbar :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0