Wow und schon wieder vorbei

Wer kennt das nicht, da war es doch gerade Freitagabend und dann schon wieder Montag in der Früh, UUpps wo ist das Wochenende geblieben? Einfach vorbei? Weg??

 

Mmh wenn ich mich kurz daran errinnere, dann haben wir wohl auch viel unternommen, daher ist es so schnell wieder vorbei gewesen :-)

 

Freitagnachmittags waren wir bei einer lieben Kollegin in Mettmenstetten, dort konnten die Kidis spielen und leckeres Eis schlürfen :-) Danach fuhren wir noch in den Digitec-Shop weil unsere Polar Loops eingetroffen sind, dabei ist Nahuel tief und fest eingeschlafen, so konnte ich zu Hause mich voll und ganz dem Loop und dem Training widtmen :-)

Das hat natürlich viel Spass bereitet.

 

Am Samstagmorgen haben wir dann ein weiteres mal entsorgt, was sich hier an grümpel immer ansammelt, ist einfach katastrophal, echt... so haben wir begonnen die defekten Fahrräder auch zu entsorgen :-) so können wir uns entlich den neuen widmen :-) Zum Mittag gönnten wir uns dann einen leckeren BK Besuch :-) Zu hause räumten wir kurz auf um dann in die Reitklamotten zu steigen um dann nach Buttwil zu fahren und alle reiten zu gehen. Ok Mann durfte das Pony führen, Nahuel und ich ritten :-) inkl. die Besitzerin von den zwei tollen Pferden :-)

 

Auch bei dieser heimfahrt ist er wieder eingeschlafen, und somit hatten wir einen erneuten freien Abend :-) Wir gönnten uns einen tollen Film, denn ich nur weiterempfehlen kann! The Wolf of the Wall-Street, der übertrifft einfach alles :-)

 

Der Sonntagmorgen war dann wie jeder andere :-) Mampfen mit leckerem Zop und ich ging dann reiten, ok dieses mal nur spazieren, aber glaubt mir das war anstrengender als zu reiten :-) Haahaahaha der steile Weg, igiiit und das Pferd war alles andere als ruhig am spazieren :-) Aber auch sie muss es lernen.

 

Am Nachmittag dann fuhren wir zum Schloss Hallwill um dort den langen und gemütlichen Spaziergang zu machen ins Bad Tennwil um uns dann reichlich zu belohnen mit einem leckeren Coupe :-) Das haben wir dann auch doch was danach kam, ahnte von uns niemand.... Wir liefen zurück, gerade mal 500m vom Resti entfernt fing es an zu regenen, aber nicht einfach regnen, nein es musste wie die hölle schieffen :-( wir konnten weder zurück noch stehen bleiben, somit entschlossen wir uns die ganzen Meter nass durch zu laufen :-( Wir waren alle bis zu den Tiefen der Kleider nass! aber egal wir liefen weiter.... und nach gut einer Stunde waren wir dann auch wieder beim Auto angekommen. Echt krass sag ich euch...

 

Schnell nach Hause um uns umziehen, Nahuel liessen wir gleich ins warme Badwasser hüpfen denn er lief fast keinen Meter und wollte auch die nassen Shirts nicht mehr anziehen. Mit einem einfachen Pizzaburger liesen wir den Abend gemütlich ausklingen :-)

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0