Mystisch, Blumig und einfach nur schön

Der Samstag versprach vom Wetter her nicht so toll zu werden und da wir unter der Woche eine briefliche Errinnerung an unsere Tulpe im Schloss bekommen haben, wollten wir doch mal das Schloss Wildegg von innen sehen. Gesagt getan :-) Nach einer kleinen ausseinandersetzung mit Sohnemann, weil er lieber mit dem Fahrrad gefahren währe als mit dem Auto, ich haber unter starken Kopfschmerzen litt und einfach gar nicht fit war um zu radeln, konnten wir dann mit dem Auto gemütlich zum Schloss fahren. 

Dort angekommen begrüssten uns gleich die Pferde, ein neues junges kleines Fohlen war vor Ort und wieherte nach seiner Mutter

Danach liefen wir weiter und sahen spielende springende hüpfende kleine Lämmer in der Wiese :-) war das Herrlich denen zu zuschauen.

Da die Farbe am Himmel so trüb war, kamen die Blumen vor dem Schloss genial zum Vorschein :-)

Nach dem Zahlen und der Begrüssung der Familie Effinger (ist ja super lustig gemacht, auch für Kinder) liefern wir direkt zu den gesetzten Tulpen. Nur in welchem Topf ist Nahuels seine?????

Leider war sie noch zu :-( sehr schade... aber wir kommen wieder :-)

Nahuel meinte dann die gegenüberligenden seien seine :-)

 

Nach dem begutachten gingen wir nun ins Schloss, und ehrlich, dass ist ja riesig und da kann man sich ja echt verlaufen...

 

Ich finde das Schloss sehr gut gemacht und der Spielecken fand ich auch eine sehr gute Idee, so konnte Nahuel mal Bogenschiessen, oder Handkegeln :-) Wir hatten alle sehr viel Spass und wer das Schloss genauer anschauen möchte, lässt am besten die Kinder zu Hause oder bei einer lieben Kollegin :-) So konnten wir nämlich die Schriftlichen sachen nie wirklich lesen, weil Nahuel natürlich immer gleich weiter wollte.

 

Da es sehr kalt war und im Schloss es auch nicht wärmer war als draussen, gönnten wir uns eine kleine aufwärmung in der Kafeteria um dann gestärkt den wundervollen Garten zu betrachten und ich mir weiter Tulpen-Ideen für den kommenden Markt :-)

Danach gingen wir noch auf den Spielplatz und gönnten Nahuel einige runden :-) Bis wir dann gemütlich runter liefen um den jungen Schafen erneut zu zuschauen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0